»ÖPNV

Zukunftsfähigkeit der ländlichen Gemeinden hängt am ÖPNV

ÖPNV | 6. November 2015

FDP-Landtagskandidat Westram sieht einmalige Chance ein Zeichen für den ländlichen Raum zu setzen

Landtagskandidat Michael Westram, der im ländlich geprägten Wahlkreis Sinsheim – Neckargemünd – Eberbach für die Freien Demokraten kandidiert, begrüßt den Vorschlag der Steinachtaler FDP, dass den Gemeinden im ländlichen Raum künftig ein höherer ÖPNV-Zuschuss des Kreises zugeteilt werden soll.

 
Laut Michael Westram werden schon in naher Zukunft zahlreiche Gemeinden im Wahlkreis Probleme bei der Gewährleistung der Grundversorgung im öffentlichen Nahverkehr bekommen. „Die nächsten Ausschreibungen bei den Linienbündeln stehen an und die Gemeinden im ländlichen Raum müssen mit erheblichen Mehrkosten rechnen. Neben dem Steinachtal werden auch ländliche Gemeinden wie beispielsweise Epfenbach, Reichartshausen, Spechbach, Schönbrunn oder Wiesenbach vor großen Herausforderungen stehen. Dieses Problem sollte der Kreis nicht außer Acht lassen.“   

 
Erfreut zeigt sich Michael Westram, dass durch die FDP-Kreistagsfraktion nun auch ein entsprechender Antrag im Kreistag eingebracht worden ist und appelliert daher auch gleichzeitig an die Kreisräte aller Parteien: „Für die Kreisräte ist es eine einmalige Chance, sich mit der Neuverteilung der Zuschüsse zum ländlichen Raum des Kreises zu bekennen. Schließlich hängt die Zukunftsfähigkeit der ländlichen Gemeinden insbesondere am ÖPNV.“